Die unendliche Geschichte

Groß gegen Klein und Privat gegen Öffentlich-rechtlich?

Die Medienlandschaft wird komplexer, differenzierter, vielleicht auch unübersichtlicher. Die Bindung zwischen Publikum und Rundfunkanstalt muss ständig neu gesucht und definiert werden, noch dazu auf vielen neuen Ausspielwegen. International agierende Digitalplayer produzieren zunehmend journalistischen Content – auch immer stärker lokal – und setzen dank umfassender Datenbanken auf gezielte Werbeausspielung. Neben hitzigen Auftrags- und Beitragsdebatten sieht sich der öffentlich-rechtliche Rundfunk wiederum dem Vorwurf struktureller und personeller Expansion ausgesetzt. Und mittendrin ist die bayerische lokale und regionale Rundfunklandschaft.

Wie lässt sich ein fairer Wettbewerb erreichen? Wie kann die Vielfalt auf lokaler und regionaler Ebene erhalten bleiben und die Stärken ausgebaut werden? Was muss die Politik tun, um unsere heimischen Akteure in diesen stürmischen Zeiten zu stärken und zu fördern?

Eine Veranstaltung der CSU-Medienkommission


Das Panel zum Nachhören:


 


Begrüßung

Markus Blume

CSU-Generalsekretär und Mitglied des Bayerischen Landtags

Keynote

Georg Eisenreich

Staatsminister für Digitales, Medien und Europa

Diskussion

Markus Blume

CSU-Generalsekretär und Mitglied des Bayerischen Landtags

Georg Eisenreich

Staatsminister für Digitales, Medien und Europa

Felix Kovac

rt1.media group GmbH / APR / BRA

Siegfried Schneider

Präsident der BLM

Martin Wagner

Hörfunkdirektor Bayerischer Rundfunk

Moderation

Willi Schreiner

VBL, APR & Digital Radio Deutschland