Das fragile Gleichgewicht des Dualen Rundfunks

Vergesst die Lokalen nicht!

Die Versuchung ist groß, die Möglichkeiten scheinen unbegrenzt – Targeted Advertising, neue Distributionswege und internationale Big Player. Die Digitalisierung und das veränderte Nutzerverhalten dominieren derzeit – und wohl auch in absehbarer Zukunft – die Novellierungen des Medienstaatsvertrags. Während die mediale Öffentlichkeit dabei den Fokus vor allem auf Mediatheken, ZDF, ARD, incl. der regionalen Ableger sowie das bundesweit ausstrahlende Privatfernsehen richtet, blicken die kleineren, lokalen Anbieter ebenfalls gespannt und mit mancher Sorgenfalte auf die Verhandlungen. Können sich diese Anbieter auch weiterhin gegen die überregionale Konkurrenz behaupten? Fällt das Verbot regionalisierter Werbung und auf welche Ausstrahlwege setzten die Lokal-TV-Sender zukünftig? Diese und weitere Fragestellung möchten wir mit unseren Experten besprechen.

Eine Veranstaltung der CSU-Medienkommission

Speaker

Dr. Martin Huber

MdL & Generalsekretär, CSU

Eva Majuntke

Juristische Direktorin, Bayerischer Rundfunk

Torsten Mieke

Geschäftsleitung, Radio 8 & Radio Galaxy Mittelfranken

Dr. Thorsten Schmiege

Präsident, BLM

Moderation

Willi Schreiner

VBL, APR & Digital Radio Deutschland