Workshop
Spezial

Lokale Medien im globalen Dorf
Zwischen Heimatgefühl und Weltoffenheit

Dienstag, 7. Juli 2009
13:30 - 14:30 Uhr
Saal Kiew

Verstärkt durch die weltweiten Umbrüche suchen die Menschen noch stärker das Vertraute in ihrem lokalen Umfeld. Das Lokale- und Landestypische gibt Halt in der weltweit vernetzten Gesellschaft. Darin liegt eine große Chance für die lokalen Medien. Aber um die Zukunft zu meistern, müssen lokale Anbieter die Stärken des eigenen Mediums kennen und die Chancen der crossmedialen Zukunft ergreifen. Helfen Kooperationsmodelle mit Plattformbetreibern weiter? Wie sehen innovative Finanzierungskonzepte aus? Stärkt die Suche nach Heimatgefühl automatisch die lokalen Anbieter oder müssen die Angebote darauf ausgerichtet werden?

Referenten

Dr. Markus Söder

2011 Markus Soeder

Nach dem Studium der Rechtswissenschaften in Erlangen wurde Markus Söder wissenschaftlicher Assistent am Lehrstuhl für Staats-, Verwaltungs- und Kirchenrecht. 1992 absolvierte er ein Volontariat beim ...

Nach dem Studium der Rechtswissenschaften in Erlangen wurde Markus Söder wissenschaftlicher Assistent am Lehrstuhl für Staats-, Verwaltungs- und Kirchenrecht. 1992 absolvierte er ein Volontariat beim Bayerischen Rundfunk und wurde anschließend Redakteur beim Bayerischen Fernsehen. 1998 erlangte er seine Promotion an der FAU Erlangen/Nürnberg. Seit 1983 ist er Mitglied in der CSU und der JU. Von 1995 bis 2003 war er Landesvorsitzender der Jungen Union Bayern und von 1997 bis 2008 Kreisvorsitzender der CSU Nürnberg-West. Seit 2000 ist er Vorsitzender der CSU-Medienkommission. Von 2002 bis Ende 2008 war er Mitglied des ZDF-Fernsehrates und von 2003 bis 2007 CSU Generalsekretär. 2007 bis 2008 war Markus Söder Staatsminister für Bundes- und Europaangelegenheiten. Seit 2008 ist er Bezirksvorsitzender der CSU Nürnberg-Fürth-Schwabach und seit Oktober 2008 Staatsminister für Umwelt und Gesundheit. Außerdem ist er auch 2. Vorsitzender des Aufsichtsrates der Messe Nürnberg GmbH, Aufsichtsrat des 1. FC Nürnberg und Kurator der Georg-Simon-Ohm-Fachhochschule.

Willi SchreinerVerband Bayerischer
Lokalrundfunk e.V., Straubing

Schreiner Willi 2010

Willi Schreiner wurde 1956 in Mallersdorf geboren. Nach seinem Studium der Pädagogik und Theologie wurde er 1981 Redakteur bei einem Zeitschriftenfachverlag in Mainz. Drei Jahre ...

Willi Schreiner wurde 1956 in Mallersdorf geboren. Nach seinem Studium der Pädagogik und Theologie wurde er 1981 Redakteur bei einem Zeitschriftenfachverlag in Mainz. Drei Jahre später wechselte er zu den elektronischen Medien. Seit 1988 ist Willi Schreiner 1. Vorsitzender des Verbandes Bayerischer Lokalrundfunk (VBL). Außerdem ist er Mitbegründer und Vorstand der „Arbeitsgemeinschaft Privater Rundfunk” (APR). 1990 baute er die Aus- und Fortbildungsinitiative „Radio Praxis” und 1993 die “Medien Praxis-Akademie für privaten Rundfunk GmbH” auf. Als Geschäftführer ist er für das Funkhaus Landshut (Radio Trausnitz, Radio Galaxy), die Neue Welle GmbH in Nürnberg und Radio Arabella 92.9 in Wien tätig.

Dr. Erich JooßBLM, München

Jooß Erich 2010

Dr. Erich Jooß, geboren 1946 in Hechingen, studierte nach seinem Abitur ab 1968 Germanistik, Geschichte und Politische Wissenschaften an der LMU München. Nach seiner Promotion ...

Dr. Erich Jooß, geboren 1946 in Hechingen, studierte nach seinem Abitur ab 1968 Germanistik, Geschichte und Politische Wissenschaften an der LMU München. Nach seiner Promotion wurde er 1976 Assistent der Geschäftsleitung des Sankt Michaelsbundes und ab 1984 geschäftsführender Direktor des Verbandes. 1993 wurde er Mitglied im Medienrat der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien und ist seit Dezember 2003 Vorsitzender des Medienrates. Außerdem ist er Beauftragter für neue Medien der Bayerischen Bischofskonferenz, Berater der Publizistischen Kommission der Deutschen Bischofskonferenz sowie Verlagsleiter der Münchner Kirchenzeitung.

Prof. Dr. Wolf-Dieter RingBLM, München

Prof. Dr. Wolf-Dieter Ring

ist seit 1990 Präsident der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM). Der promovierte Rechtswissenschaftler war persönlicher Referent des Intendanten des Bayerischen Rundfunks bevor er 1978 ...

ist seit 1990 Präsident der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM). Der promovierte Rechtswissenschaftler war persönlicher Referent des Intendanten des Bayerischen Rundfunks bevor er 1978 die Leitung des Referats Medienpolitik der Bayerischen Staatskanzlei übernahm. Seit 1993 ist Prof. Dr. Wolf-Dieter Ring Vizepräsident der Bayerischen Akademie für Fernsehen (BAF) in München. Prof. Dr. Ring ist zudem Studienleiter des Fachstudiums Medienmarketing und seit 2002 Vizepräsident der Bayerischen Akademie für Werbung und Marketing (BAW). 2003 übernahm er den Vorsitz der Kommission für Jugendmedienschutz (KJM).

 

Partner der Lokalrundfunktage 2014